Praxisentwicklung und unsere Philosophie

Ich muß gestehen, als ich meine Praxis 1984 eröffnete hatte ich andere Sorgen bzw. Gedanken als an eine Praxisphilosophie zu denken und die präzise zu formulieren.

Ich hatte die natürlichen Ängste und Sorgen eines Praxisgründers. Fragen wie: kommen genug Patienten, kommen die Patienten wieder, sind sie mit meiner Behandlung zufrieden, kann ich am Ende des Monats meine Kosten abdecken etc. haben mich damals mit in den Schlaf begleitet. Was ich aber früh im engen Kontakt zu meinen Patienten entdeckte war dass der offene, ehrliche Umgang und die Aufklärung über das was ich mit Ihnen vorhatte sehr gut von den Patienten angenommen wurde. Das was Zahnärzte mit mir früher gemacht hatten , das schnelle Mundauf, Füllung rein, war nicht mein Ding und ist es bis heute nicht. Ohne es besonders zu benennen oder selbst zu merken war das zumindest ein Merkmal in meiner Behandlung, aber war es eine Praxisphilosophie? Jede Praxisphilosophie, gerade wenn sie erstmal nur auf dem Papier steht und eine Arbeits- und Vorgehensweise beschreiben soll misst sich an der Umsetzung.

Natürlich reicht es nicht aus freundlich und aufklärend zu sein. Ich muß auch gut behandeln! Kann ich das von mir sagen. Nein, das können nur meine Patienten! Da viele Patienten immer wieder kommen und immer neue Patienten dazukommen , gehe ich davon aus, das meine Patienten in einer großen Zahl zufrieden sind mit der Leistung unserer Praxis. Die Praxisleistung ist aber eine Teamleistung. Ein Team ist aber auch nur in der Lage gut zu arbeiten wenn die technischen Vorraussetzungen vorhanden sind und wenn durch Fortbildungen das Wissen ständig erweitert wird. Durch unser Eigenlabor ist es möglich sehr individuell auf die Wünsche unserer Patienten einzugehen wenn ein Zahnersatz erstellt wird. Durch die ganzheitliche Betrachtung haben wir für manchen Patienten Problemlösungen, die ihm in anderen Bereichen des Körpers weiterhelfen. Das Zusammenwirken von Behandlern, Helferinnen und Zahntechnikern ist in meiner Praxis ein ständiger Prozess der nur ein Ziel hat
Sie, unsere Patienten,
sehr gut zu behandeln.

Mit freundlichen Grüßen
Ihr Dr. Klaus Kirscht

Kieferorthopädie

Zahnarztangst

Gerne zum Zahnarzt gehen, das gibt es wohl selten, aber richtig Angst vor der Behandlung (Zahnarztphobie) zu haben ist weiter verbreitet als gemeinhin geglaubt und zugegeben wird.

Mehr lesen

Implantate

Implantate

Mit Zahnimplantaten können Sie das Leben wieder genießen! Gerne informiert Sie die Zahnarztpraxis Dr. Klaus Kirscht in Dortmund über die Möglichkeiten.

Mehr lesen

Kinder

CMD

Häufige Kopf- und Gesichtsschmerzen, können Hinweise sein auf ein Krankheitsbild, dass es versteht sich gut zu tarnen und in Fachkreisen als "Craniomandibuläre Dysfunktion" bezeichnet wird, kurz CMD.

Mehr lesen